Der große Raubzug

Ein lauter Knall und eine meterhohe Rauchwolke begleiten die Zerstörung der Ruinen von Nimrud. Die Extremisten des „Islamischen Staats“ (IS) brauchten nur wenige Sekunden, um 3.000 Jahre Geschichte dauerhaft auszulöschen. Im Alten Testament war Nimrud als erster Mann mit Königswürde bekannt. Von seinem einstigen Glanz war nur noch eine Ruinenstadt im heutigen Irak übrig geblieben….

Vom Wiener Fußballplatz in den syrischen Jihad

Er hat sich nicht einmal bei seiner Mutter verabschiedet, daher kam es für uns so überraschend“, erzählt Fatih über seinen Cousin Gökhan C. Der 24-jährige gebürtige Wiener mit türkisch-kurdischen Wurzeln wird nicht wiederkehren. Gökhan ist in den bewaffneten Jihad gegen das Assad-Regime gezogen und musste laut Recherchen des STANDARD dafür mit seinem Leben bezahlen. Unter…

Syriens historisches Erbe zwischen den Fronten

  Ein riesiges Loch klafft in der Decke der Kathedrale Umm al-Zinar in Homs. Mehrere Granaten sind in der Kirche, die zu den ältesten der Welt zählt, eingeschlagen. Schwarze Brandspuren auf den Mauern, dessen Ursprünge auf das erste christliche Jahrhundert zurückgehen, zeugen von dem Feuer, das folgte. Es ist bei weitem nicht das einzige Gebäude…

Wiener Hilfe für das neue Kalifat

Ein junger Wiener ist aufgebrochen, um sich dem neu gegründeten Islamischen Kalifat anzuschließen. Drei Minderjährige aus Österreich wurden indes von den Behörden bereits an ihrer Reise ins Kriegsgebiet gehindert

Innenministerin Mikl-Leitner: Mit Werte-Fibel gegen Radikalisierung

„Das Phänomen der ‚foreign fighters‘ macht uns ganz große Sorgen“ warnte die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner vor Radikalisierungstendenzen von Jugendlichen in Europa vor Beginn des EU-Innenministerrats am Donnerstag in Luxemburg. Dies sehe man auch angesichts des jüngsten Anschlags in Brüssel mit vier Toten. Der in Frankreich festgenommene Täter sei ein Jahr als Kämpfer in Syrien…

Al-Kaida-Chef allein zu Haus

Ayman az-Zawahiri fordert die radikal-islamischen Kämpfer in Syrien auf, ihre internen Kämpfe zu beenden – einzig: keiner hört auf ihn

Anschläge auf Hazara: Schiiten-Jagd in Pakistan

In Belutschistan werden Schiiten auf offener Straße erschossen oder bei Bombenattentaten getötet. Erst am Wochenende kamen mehr als 80 Menschen bei einem Anschlag sunnitischer Extremisten ums Leben.

Syriens neue Jihadisten-Allianz

Zum Wochenende wurde die Gründung der „Islamischen Front Syriens“ bekanntgegeben. Die militärische Schlagkraft des neuen Bündnisses ist unbestritten.